Finja Maries

Weekly Review 

Wie schnell die Woche schon wieder verflogen ist, vor allem die Tage in Paris hätten gerne noch länger sein können! Aber nun erstmal von Beginn an, was die letzte Woche über alles passiert ist. Am Montag ging es für mich mit gepackten Koffer (er ist kaum zu gegangen) zur Uni, um dort erstmal eine Klausur zu schreiben, dann meinen Koffer doch nochmal leichter zu machen und ein paar "überflüssige" Sachen, wie Föhn, Schal, Handtasche (bei 20Grad - ich Temperatur-Einschätz-Experte) in den Spint zu packen. Dann ging es am frühen Abend mit leichter Verspätung endlich nach Paris und selbst im Dunklen konnte man erahnen wie magisch und schön diese Stadt ist. Nachdem wir in unserem AirBnB angekommen sind - dort wurde es die Tage über sehr kuschelig mit vier Mädels in einem 15qm Zimmer und nur zwei Bettdecken, aber wir haben uns da gut arrangiert und alles hat bestens geklappt.;) An dem Abend waren wir dann nur noch essen und haben ein bisschen die Umgebung erkundet, dann ging es für mich (nach 1h lernen) ins Bett. 

Paris day I

Der nächste Tag hat angefangen wie der Letzte aufgehört hat mit einer Runde lernen und dann ging es für uns zu Fuß die Rue La Fayette entlang zu den Galeries LaFayette. Ich habe eine riesen Schwäche für Käufhäuser und vor allem in anderen Städten muss ich sie immer erkunden. Achtung Geheimtipp: wenn ihr ganz bis oben in den 7. Stock hochfahrt, wartet dort eine Dachterasse mit Blick auf den Eiffelturm!:) Dann ging es zu Fuß den ganzen Tag weiter, denn meiner Meinung nach macht es so am meisten Spaß eine Stadt zu erkunden und auch die ganzen Nebenstraßen zu sehen. Einfach jede Straße von Paris ist wunderschön und versprüht diesen gewissen Pariser Charme. Ansonsten waren wir an dem Tag noch in der 'Dior' Ausstellung - für alle Mode-Interessierten ist es genau das Richtige und sehr faszinierend. Dann ging unser Tagesspaziergang weiter am Louvre vorbei, über die Seine bis zu einem weiteren Kaufhaus 'la bon marché' - wieder ein Traum für mich! Abends haben wir uns mit einem Baguette und Käse direkt an die Seine gesetzt und den Abend ausklingen lassen. 


Paris day II

Dann ging das Spiel von vorne los, ich habe noch gelernt und am nächsten Morgen ebenso bis alle Mädels fertig waren und unser zu Fuß-Lauf-Marathon wieder los ging. Diesmal haben wir uns Schoko-Brötchen mitgenommen und unter dem Eiffelturm gefrühstückt. Da mussten Sarah und ich, wir sind die Foto-Liebhaber bei uns in der Gruppe, direkt ein 'kleines Shooting' einlegen und von allen möglichen Seiten Bilder mit dem Eiffelturm machen (die Ergebnisse werde ich nach und nach hier und auf meinem Instagramaccount zeigen). Dann haben wir noch den Arc de Triomphe angeschaut und sind die Champs-Élysées entlanggelaufen bis wir nach einigen Kilometern bei der Notre Dame angekommen sind. Dann war es schon früher Abend und wir haben Pizza gegessen und den Sonnenuntergang von der Sacré-Cœur bestaunt. Unseren letzten Abend in Paris haben wir dann bei einem alkoholfreien Cocktail ausklingen lassen. Am liebsten wäre ich dann totmüde ins Bett gefallen, aber ihr wisst schon erstmal musste ich noch ein paar Stündchen lernen. Die Quittung für die kurzen Nächte, das viele Rumlaufen und dann noch das stundenlange lernen während die anderen geschlafen haben, habe ich schnell bekommen und am dritten und letzten Tag habe ich mich schlapp und leicht krank gefühlt.


  

Paris day III

An dem Tag waren wir auf der Stoffmesse Premiere Vision (lest mehr dazu hier) und ich habe trotzdem versucht das Beste daraus zu machen und den Tag zu genießen. Abends ging unser Flug zurück und ich habe mich nochmal zusammen gerissen und die Stunden am Flughafen und im Flugzeug genutzt, um für die Klausur am nächsten Morgen um 9Uhr zu lernen. Gegen Mitternacht war ich dann zuhause und bin ins Bett gefallen. Am Freitag, Tag der Klausur, hat sich die Erkältung leider nicht weggezaubert und ich habe mich eher zur Klausur gequält als alles andere, aber als der Uni-Tag Nachmittags zuende war, war ich einfach nur froh ins eigene Bett zu kommen (da weiß man dann auch wieder seine zwei Bettdecken und Kopfkissen zu schätzen!:)). Das ist auch schon das Ende der Woche, denn das Wochenende habe ich nur krank im Bett verbracht und versucht von da aus mich auf die letzten drei Klausuren diese Woche vorzubereiten. Ich mache drei Kreuze, wenn die nächste Woche geschafft ist und ich meinem Körper ein paar Tage Auszeit gönnen kann.:) Aber alles in allem war es eine tolle Woche und die perfekten Tage in Paris! Die Stadt hat mich einfach nur verzaubert und in seinen Bann gezogen! Ich bin so dankbar mit meinen Mädels dort so eine schöne Zeit gehabt zu haben und mit so vielen neuen Inspirationen und Ideen nachhause zu kommen. Paris ist definitiv immer eine Reise wert!

 Auf dem Blog

Zwei neue Blogposte sind online gegangen. Beim Ersten drehte sich alles um Blau- und Nudetöne. Beim zweiten Look und gleichzeitig meinen Ersten aus Paris waren ein knalliges Gelb und eines der Trendmuster in dieser Saison - Karo - die Hauptdarsteller. Nächste Woche folgen viele weitere Eindrücke und Looks aus dem schönen Paris.:)


 

Next Week

Nächste Woche geht es leider nicht mehr so spaßig weiter und heißt für mich noch einmal Augen zu und durch, um die letzten drei Klausuren plus einige Abgaben hinter mich zu bringen. Dann jedoch wird es ruhiger und ein langes Wochenende steht bevor.  Meine Mama und ich werden es einleiten mit einem Mädelstag in Hamburg mit einer Runde shoppen. Den Rest der Tage werde ich einige Sachen aufarbeiten, die in der letzten Zeit zurück getreten mussten und sonst genieße ich einfach mal ein bisschen Freizeit. Erstmal freue ich mich am meisten euch die nächsten Looks aus
Paris die Tage zu zeigen.:)


 

Shopping Tipps/Lust List

Am Karo-Muster kommt man aktuell beim herumstöbern in den Stores kaum noch vorbei, daher habe ich einige meiner Lieblingsteile hier für euch zusammen gestellt und noch weitere Teile, die gerne direkt in meinen Schrank wandern dürfen!



Back aus Paris und diesmal werde ich das Pferd von hinten aufsäumen und starte meine Paris-Blogpostreihe mit meinem letzten Look. Am Donnerstag, gleichzeitig unser Abreisetag, ging es für uns zur Premiere Vision in Paris. Eine Stoffmesse, die riesig ist und sich über sechs Hallen erstreckt. Daher musste beim Look eine Mischung aus bequemen Schuhen, um keine schmerzenden Füße zu bekommen bei den weiten Laufstrecken und ein schickes, stylisches Outfit her. Es ist immer wieder schön auf Mode-Messen unterwegs zu sein, Eindrücke zu sammeln und vielen coolen Menschen zu begegnen. 

Der Look

Die Hose habe ich erst einen Tag vorher auf der Champs-Élysées gekauft. Seit längerem bin ich auf der Suche nach einer engen grau-karierten Hose. Um dieses Muster kommt man diesen Herbst/Winter kaum vorbei und dass kommt mir sehr gelegen, denn Karo zählt definitiv zu meinen Lieblingsmustern. Es ist vielseitig kombinierbar, ob wie hier eine Mischung aus elegant und sportlich oder rockig und abendtauglich. Als knalligen Kontrast gab es zu der Hose den gelben Blazer, der förmlich die Sonne hervorruft und gute Laune verbreitet. Durch den Zweireiher und den leicht-betonten Schultern erinnert er an die 80er Jahre. Dazu einfach eine Portion Weiß beim T-Shirt und den Sneakern und der Look bekommt einen sportlichen Twist. Als Eyecatcher durfte meine geliebte Pinko 'love bag' nicht fehlen, denn sie bringt immer einen extra Funken Eleganz mit. Mit dem Outfit bin ich gut durch die Messe gekommen und habe mich nicht zu over- oder underdressed gefühlt. Ich bin gespannt welches Mode-Event als nächstes auf uns wartet.:) 
Im nächsten Sunday Talk werde ich ausführlich über unsere Zeit in Paris berichten und erzähle euch von meinen dortigen Highlights.

Outfit Details 

blazer - Zara
t-shirt - Cos
pants - H&M
 sneaker - Adidas Stan Smith 
bag - Pinko

Shop the Look











Aktuell genieße ich den frühen Herbst in Paris und nehme euch natürlich fleißig über Instagram und Instastory bei unserer Reise mit. Am Ende der Woche wird es dann hier meinen ersten Paris-Look zu sehen geben. Jetzt gibt es aber erstmal einen Look aus dem sonnigen Lübeck. Die Regen- und Sonnentage wechseln sich dort täglich ab und wir mussten letzteres direkt ausnutzen, um einen gemütlichen Stadtbummel durch die Altstadt zu machen. 

Der Look

Dafür ist eine Kombination aus T-Shirt und Hose perfekt. Damit das Outfit nicht so langweilig aussieht wie es eben klang, habe ich zu dem Statement-T-Shirt mit 'FEMME' Aufschrift eine dunkelblaue Skinny-Hose mit weißem Muster kombiniert. Darüber das Allroundtalent namens Trenchcoat und den Rest erledigen die Accessoires, wie die flauschigen Slipper, die jeden Look aufpeppen und ein Eyecatcher sind. Dazu noch eine große Tasche (am besten farblich passend, um die farbliche Harmonie zu unterstreichen;)), diese wird einfach lässig unter den Arm geklemmt und fertig ist ein entspannter Look für Stadt, Uni und co.

Outfit Details 

trenchcoat, pants, slipper - H&M
t-shirt - Urban Outfitters 

Shop the Look 











Wow schon wieder ist die Woche wie im Flug vergangen und mein  #6ten Wochenrückblick ist online - habe ich nicht gerade erst mit dieser Kategorie begonnen?! Momentan verfliegt die Zeit wirklich viel zu schnell und ich kann es kaum glauben, dass mein drittes Semester in zwei Wochen bereits beendet ist und mein Viertes startet. Zack steht dann auch schon wieder Weihnachten vor der Tür und all die schönen Festlichkeiten. Nagut aber erstmal erzähle ich euch aus meiner vergangenen Woche im September.;)

Weekly Review

Eine anstrengende Woche liegt hinter mir, mein Kopf qualmt schon vom ganzen Lernen, aber so ist es halt kurz vor der Klausurenphase. Viel mehr ist neben Vorlesungen und dem Lernen auch nicht passiert - Uni hat da Priorität. Nächste Woche wird es dafür umso spannender (siehe unten bei 'Next Week').



Ein weiteres Ereignis gab es dennoch diese Woche und zwar der Geburtstag von meinem Hund. Ich habe ihn zusammen mit meiner Familie verbracht, wir waren lange spazieren und dann noch lecker griechisch essen und haben den Abend auf dem Sofa mit der letzten Folge der 'Höhle der Löwen' ausklingen lassen - alles natürlich um Charly zu zelebrieren und nicht um es uns selber gut gehen zu lassen, hihi.;) Er hat natürlich auch noch ein paar Geschenke bekommen und dann ist er hundemüde ins Bettchen gefallen und hat auch den ganzen Samstag nur geschlafen, dass nennt man dann wohl einen Hangover bei Hunden.:D Heute ist bei mir nochmal Endspurt angesagt für die morgige Klausur plus Koffer packen - ein Outfit weiß ich schon, weitere drei folgen hoffentlich noch!


Auf dem Blog

So langsam schleicht sich der Herbst in meine Looks - vor allem in Sachen Farben. Sei es ein Pullover in Khaki-Grün, um den frischen, Rosa-Tönen einen Kontrast zu bieten oder im Komplettlook mit Dunkelgrün und - rot, Schwarz und Beige. Der frühe Herbst ist Kleidungstechnisch einfach vielseitig kombiniertbar.:)



Next Week 

Die nächste Woche wird aufregend! Am Montagmittag steht die erste Klausur an in der zweiwöchigen Klausurenphase, danach bleibe ich direkt in Hamburg, denn am frühen Abend geht es zum Flughafen und dann ab nach Paaaris - mon amour. Bis Donnerstagabend werden meine Mädels und ich dort sein und neben zwei Messen, Modenschauen, auch die Stadt besuchen. Es ist mein erstes Mal in Paris und ich bin wirklich sehr gespannt! Am Freitagmorgen steht direkt die nächste Klausur an und d.h. dann wohl oder übel abends auch mal lernen in der Stadt der Liebe... Ich werde fleißig Bilder machen und freue mich darauf euch sie zu zeigen.


Lust List/Shopping Tipps

Momentan stehen bei mir Kleidchen ganz oben auf der Liste. Vor allem feminine Modelle in Pastelltönen, mit Pünktchen oder Blumenmuster. Wenn es kühler wird, kombiniere ich sie mit derben Boots, einer coolen Netzstrumpfhose und großen Schal.


An manchen Tage bevorzuge ich einen coolen Look, an anderen einen Femininen und an diesem war es ein Outfit mit girly Touch. Ich folge bei meiner Outfitwahl keinem bestimmten Schema, sondern entscheide aus meiner Lust und Laune heraus. 

Der Look

An diesem Tag entschied sich meine Stimmung dafür mal wieder die rosa Hose auszuführen.;) Sie ist gerade geschnitten und hat einen hohen Bund, in den ich den Pullover locker reingesteckt habe. Im unteren Teil des Outfits geht es mädchenhaft zu mit der Hose und den weißen Sneakern mit rosa Detail an der Ferse. Den oberen Teil habe ich bewusst als Kontrast gewählt. Der Pullover ist kastig geschnitten mit weiten Ärmeln. Der khaki-grüne Farbton wirkt frisch und lässig zum Rest. Allgemein zählt diese Farbkombination zu meinen Liebsten, denn im Gesamtbild ist der Look trotz über 50% Rosaanteil nicht zu kitschig und schreit nicht nach Prinzessin. Am Ende noch eine große Tasche dazu - momentan können Taschen nicht groß genug sein.;) Et voila fertig ist mein Alltags-Look für Uni, einen Stadtbummel und co.
Welche Farbkombinationen tragt ihr gerne für Alltagslooks?:)

Outfit Details

sweater - Cos
trousers - Topshop
sneaker - Adidas Stan Smith
bag - Zara

Shop the Look














Blogger Template Created by pipdig