Wednesday, April 5, 2017

white destroyed jeans

Endlich sind die Tage wieder lang genug, um abends in der Abendsonne spazieren gehen zu können und sogar noch ein paar Bilder zu machen, die nicht direkt verschommen sind. Dass haben mein Freund und ich gestern direkt ausgenutzt, waren spazieren und
anschließend noch eine leckere gefüllte Ofenkartoffen essen, yummy. Diese Jahreszeit ist einfach eine meiner Liebsten, denn man kann noch genug mit seinem Outfit spielen, ohne dass man es vor Wärme nur in Shorts und dünnem Top aushält (Sommer ist natürlich auch schön, aber erstmal wollen wir den Frühling doch in vollen Zügen genießen), momentan kann man fröhlich hin und her kombinieren mit lässigen Hosen, Röcken und schon Kelidern und dazu alle Art von T-Shirt über Blusen bis hin zu Pullis und dünnen Übergangsjacken, alles ist möglich. Bei meinem Look ist es eine Mischung aus weißer, zerrissenen Mom-Jeans geworden, anstelle eines Gürtels mit einem schwarz-weißen Tuch, dass nicht nur ein witziges Detail ist, sondern auch praktisch ist, wenn man auf die Hose gekleckert hat, was mir leider ständig passiert vor allem bei hellen Hosen..:D Dazu habe ich auf die Kontrastfarbe Schwarz gesetzt und mein Vintage Harley Davidson T-Shirt, schwarze Loafer als Slip-Ons und die Tasche angezogen. Um noch mehr Lässigkeit mit reinzubringen wurde die olivgrüne Bomberjacke drüber geworfen und wie immer viiiel goldener Schmuck. So kann das Wetter gerne bleiben, sodass jeder Tag T-Shirt-Trage-Tag ist.:)

Outfit Details
jacket, shoes - H&M
jeans - Pull&Bear
bag - Fiorelli












SHARE:

No comments

Post a Comment

Blogger Template Created by pipdig